Dienstag, 4. Februar 2014

Turmfalter sehen rot - Extraorigamischicht im Förderturm

Vielen Dank schon einmal für die vielen Blüten!!
Wow, ganz schön beeindruckend. Viele fleißige (Turm)Falter brachten letzten Samstag zur Extraschicht im Förderturm ihre roten Blüten mit. Von komplex bis einfach war alles dabei. Da brauchten wir dann gar nicht mehr so viele zu falten.
Machten wir aber trotzdem, unter anderem weitere Kawasaki-Rosen, denn endlich hatten wir jemanden, der sie uns zeigen konnte ;-) Ausserdem wiederholten wir noch einmal die Dahlie von Hajime Komiya, die Blüte von Anna Kastlunger und die SternBLÜTE von Hans-Werner Guth. Und dann falteten wir, wie sollte es auch anders sein, wieder Sterne!
Wir können halt nicht anders, aber da Hans-Werner nun mal persönlich anwesend war, nutzen wir die Gunst der Stunde und er zeigte uns die Version 201401 seines Eifelsterns. Jetzt ist es ein "richtiger" Stern mit spitzen Zacken. Weitere Varianten könnt ihr auch in seinem Flickr-Fotostream sehen.

Eifelsternvariationen
Hausaufgabe für den kommenden Stammtisch am 10.2.2014:
Da es mit den roten Blüten so gut klappte, ist die nächste Aufgabe: grüne Blätter.
Mögliche Faltungen  dafür :
Für alle die den Eifelstern neu lernen oder eine der Variationen falten möchten, gibt es eine weitere Hausaufgabe: bereitet 12 Module nach der Anleitung von Sarah Adams bis einschließlich Schritt 5 vor. Das ist die von Hans-Werner kreierte "Eifelsterngrundform"  und Ausgangspunkt der vielen möglichen Variationen. Wer mehrere Variationen falten möchte, erhöht die Anzahl entsprechend ;-)

Bis dahin ein fröhliches Falten
Pamela

Kommentare:

  1. Wurden wirklich so viele Eifelstern und so viele Varianten gefaltet?
    es war ein sehr schöner Nachmittag!
    Leider nicht 'gleich um die Ecke'!

    AntwortenLöschen
  2. In der Tat haben wir die alle gefaltet. Wir mussten es ja nutzen, dass du mal um die Ecke schaust!

    AntwortenLöschen